Migration and Ophthalmology

Treating the growing number of traumatized patients, particularly refugees fled from war zones, poses specific challenges for ophthalmologists. At the symposium “Migration and Ophthalmology”, organized by the DOG section International Ophthalmology, Professor Dr. med. Malek Bajbouj, Director of Affective Neurosciences at Charité Berlin, will share his experiences and make recommendations on how to interact with and treat patients that have suffered severe traumas.

 
dt
Saal 2 08:30 - 09:45 28.09.2019
Symposien Sa05
Migration und Augenheilkunde – Symposium der DOG-Internationale Ophthalmologie
Migration ist eines der aktuellsten Themen unserer Zeit. Das Symposium beleuchtet wichtige Aspekte innerhalb der Augenheilkunde, die im Zusammenhang mit Migration stehen. So werden praktische mit Migration verbundene tropische Augenerkrankungen dargestellt, die uns im klinischen Alltag wahrscheinlich zunehmend begegnen werden. Weiterhin wird Prof. Bajbouj als Mitglied der AG traumatisierte Flüchtlinge zu diesem auch Augenärzte betreffenden Thema sprechen. Prof. Guthoff stellt erfolgreiche Kollaborationen als Beispiele für lokale Entwicklungshilfe dar. Als letzter noch nicht bestätigter Vortrag soll die "Integration von ausländischen Ärztinnen und Ärzten" durch einen Vertreter der Bundesärztekammer, die diesen Aspekt kürzlich sehr intensiv diskutiert hat, dargestellt werden.
Rudolf Guthoff, Direktor em. (Rostock)
Philipp Steven (Köln)
Volker Klauß (München)
Malek Bajbouj (Berlin)
Rudolf Guthoff, Direktor em. (Rostock)
Daniel Etya'ale (Yaounde)